Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Abnehmen

Schnell weg mit dem Speck - Fett verbrennen oder Fett abbauen?

 

 

FreigestelltÜberflüssige Pfunde sind jetzt im Frühjahr ganz besonders lästig. Abspecken steht hoch im Kurs. Zwei Begriffe tauchen dabei auf, die gern verwechselt werden: Fettverbrennung und Fettabbau. Wir erklären Ihnen, was es damit auf sich hat und wie im Kampf gegen das Übergewicht siegen.

Fett verbrennen
Alles was wir im Laufe eines Tages so futtern ist Energie. Und die verbrennt unser Körper rund um die Uhr. Alles was benötigt wird, um die lebenserhaltenden Funktionen aufrechtzuerhalten wird als Grundumsatz bezeichnet. Der kann allerdings individuell sehr unterschiedlich sein. Körpergewicht und Größe spielen dabei eine entscheidende Rolle.

Deshalb haben dicke Menschen auch das Gefühl, ständig essen zu müssen. Der Körper braucht einfach mehr Energie um die größeren Massen zu versorgen. Und deshalb sind Diäten fast immer eine erfolglose Methode, abzunehmen. Außerdem schätzen viele Menschen schätzen Ihren Energiebedarf viel zu hoch ein und sind sich nicht bewusst, dass sie viel mehr essen als notwendig.

Unser Energieverbrauch hängt schlichtweg davon ab, womit wir uns den Tag vertreiben: Tagsüber im Bürosessel und abends auf der Coach lässt unsere körpereigenen Vorratskammern, sprich Fettzellen anschwellen – trotz ‚normaler’ Ernährung und der kleinen Fahrradtour am Wochenende. Wer abnehmen will ohne zu hungern, muss Fett verbrennen!

 

 

 

Fett abbauen
Um abzunehmen, muss also die Energieverbrennung demnach höher sein, als die Energiezufuhr. Das zwingt den Körper, sich die fehlende Energie aus den Fettzellen zu holen. Und erst dann wird Fett abgebaut. Im Klartext: Wenn Ihrer Wunschfigur ein Stück näher kommen wollen, müssen Sie entweder drastisch weniger essen oder sich mehr bewegen. Mit Bewegung ist dabei auf keinen Fall der Verdauungsspaziergang nach dem Abendessen gemeint.

Das heißt ganz klar: Treiben Sie Sport!
Bei dem Bemühen, weniger zu essen, können wir Ihnen leider nicht behilflich sein. Aber für Ihre individuelle Fettverbrennung haben wir hier im Studio die tollsten Ideen. Im Gespräch mit unserem Trainer stellen wir Ihnen ein Programm zusammen, das ausschließlich auf Ihre Wünsche und Ihre Kondition abgestimmt ist. Und das macht viel mehr Spaß als eine halbe Tomate und ein Salatblatt zu Abendessen, garantiert. Und Sie halten durch!

 

 

Freigestellt

 

 

 

Fettkiller
Als wirksamster Fettkiller hat sich das Intervalltraining entpuppt. Dabei kann auch am besten der individuelle Konditionszustand berücksichtigt werden. So geht’s: Wechseln Sie zwischen lange und langsam und kurz und schnell. Sobald Sie richtig aus der Puste kommen, einen Gang runter schalten. Der beste Begleiter ist dabei ein Pulsfrequenzmesser. Das wirkungsvollste Training zeigen wir Ihnen gerne.

Wer hätte das gedacht!
Um zum Beispiel ein Kilogramm Körperfett abzubauen, müssen Sie etwa 7000 Kalorien einsparen. Falls Sie also 500 Kalorien pro Tag einsparen, wären Sie nach 14 Tagen das Kilo los.

Soviel Fett killen Sie im Studio: 
(Energieverbrauch/Std.)

  • Laufband: 810 kcal
  • Cross-Trainer: 800 kcal
  • Stepper: 800 kcal
  • Fahrradergometer: 750 kcal